PRESSEMITTEILUNG

Gottes Segen für die Liebe

Der Familienbund der Katholiken hat im Rahmen seiner jüngsten Bundesdelegiertenversammlung am 3. April in Köln einen wegweisenden Beschluss gefasst mit dem Titel „Fünf Jahre nachsynodales Schreiben "Amoris laetitia“ – Paare und Familien auf neue Art ins Zentrum kirchlichen Handelns rücken“. Die Abstimmung wurde vorbereitet durch eine intensive Diskussion im Rahmen eines World-Cafés. Dabei ging es vor allem um eine Verhältnisbestimmung der Ehe als Sakrament zu einer Segnungsfeier für liebende Paare, der im Rahmen des angefügten Artikels noch einmal vertiefter nachgegangen wird.

Zurück

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen